Am Freitag, den 1.November, startete in Gelsenkirchen unter dem Motto „Die Tage des Patriachats sind gezählt“ der 53. Bundeskongress der Grünen Jugend. Auch der Vorstand der GJ Kitzingen war mit Jonas und Melanie vertreten.

Der Buko bietet allen Mitgliedern der Grünen Jugend die Chance innerhalb der Partei bei Entscheidungen mitzuwirken. So wurde zum einen ein neuer Bundesvorstand gewählt, aber auch über interne Satzungsänderungen und Anträgen abgestimmt. Jedes Mitglied erhält eine eigene Stimmkarte, zudem gibt es die Möglichkeit nach den Präferenzwahlen die Zählkommission bei der Stimmauszählung zu helfen.

Nachdem es Freitagabend vor allem um die Eröffnung der Mitgliederversammlung ging, standen Samstagvormittag verschiedene Workshops im Vordergrund. In zwei Phasen konnte man sich in Kleingruppen über verschiedene Themen wie Feminismus, Schwangerschaftsabbrüche… austauschen und so interessante Fakten dazu gewinnen. Samstagnacht dagegen wurde die politischen Ebene „verlassen“ und es drehte sich alles um die Party. Nach wenig Schlaf wurde Sonntagnachmittag der Bundeskongress offiziell beendet.

Positiv ist vor allem das gemeinsame Miteinander zu bewerten. GJ Mitglieder aus den verschiedensten Bundesländern kommen zu einer riesigen Gemeinschaft zusammen. Das Neueinsteiger*innen Programm erleichtert es allen, die zum ersten Mal auf einem Buko sind, schnell Ansprechpartner zu finden. Insgesamt auch ein guter Ort, um neue Freunde zu finden, da man schnell mit jedem ins Gespräch kommt. Gestärkt wird dies durch gemeinsame Aktionen oder das Schlafen in einer großen Turnhalle.

Wir können den Buko auf jeden Fall nur allen weiterempfehlen, die mal an einem politischen Kongress teilnehmen und dabei gleichzeitig herzlich von allen aufgenommen werden wollen 🙂